DE/EN
ADDF - Kassel

Am 26. September 2019 ist die Eröffnungsveranstaltung der

Ausstellung über Leben und Werk von Nora (1896-1979) und Roger Platiel (1934-1978)

Ralf Schaper hat diese Ausstellung aus Anlass des 40. Todestages von Nora Platiel gestaltet, das AddF ist Kooperationspartnerin. Die Ausstellung wird von der Universität Kassel im Foyer des Institutsgebäudes für Geisteswissenschaften gezeigt. Mehr dazu unter platiel2019.
Bei der Eröffnung spricht ─ nach der Einführung von Ralf Schaper ─ Laura Schibbe vom AddF zum Thema „Überzeugt und überzeugend ─ Schlaglichter auf den Lebensweg und die politische Biografie von Nora Platiel.“


Sonntag, den 20. Oktober 2019, 11.30 Uhr,
Kleines Bali-Kino, KulturBahnhof Kassel

Helene Bukowski liest aus ihrem Roman "Milchzähne"

„Wieso haben sie Angst vor mir?, fragte sie. Weil du nicht so bist wie sie, antwortete ich“.
Skalde und ihre Mutter Edith leben in einer von der Außenwelt abgeschnittenen Gegend. Dort haben sich die Menschen nach einer ökologischen Katastrophe aus Furcht und Misstrauen gegen die Welt und alles Fremde verbarrikadiert; die Brücke über den Fluss als einzige Verbindung nach außen wurde gesprengt. Eines Tages findet Skalde ein unbekanntes Mädchen am Waldrand und nimmt es auf, obwohl sie – selbst nur geduldet – weiß, dass die Gemeinschaft das Kind nicht akzeptieren wird. Latente Konflikte zwischen Mutter und Tochter und der Gemeinschaft brechen darüber offen aus. In diesem spannenden und berührenden Roman von Helene Bukowski geht es um die Sehnsucht nach Zugehörigkeit und Familie, die Angst vor dem Fremden und vor den Folgen des Klimawandels.

Ansprechpartnerin

Dr. Gilla Dölle