wertvolles Kulturgutwertvolles Kulturgut

Archiv der deutschen Frauenbewegung ist ein "national wertvolles Archiv"

Der Archivbestand der Stiftung Archiv der deutschen Frauenbewegung wurde als wertvolles Kulturgut bewertet und ist seit April 2011 in das "Verzeichnis national wertvoller Archive" von Kulturgutschutz Deutschland aufgenommen.

Kulturgutschutz Deutschland ist ein Bund-Länder-Projekt und dient "der Bewahrung des Kulturerbes, um es künftigen Generationen unbeschadet überliefern zu können. Die sich aus diesem Ziel ergebenden Aufgaben bestehen darin, Kulturgüter vor einer Beschädigung, Zerstörung oder Entfernung von ihrem angestammten Ort zu schützen. [...] Da Kulturgüter immer Zeugnisse der menschlichen Entwicklung in ihrer Gesamtheit sind, kommt ihr Schutz stets der Allgemeinheit zugute" (Zitat von der Homepage www.kulturgutschutz-deutschland.de ). Vorrangige Aufgabe ist, Kulturgüter vor dem Verkauf ins Ausland zu schützen, also die gelegentlich ja schon unternommenen Versuche, mit dem Verkauf des "Tafelsilbers" laufende Kosten von Einrichtungen zu finanzieren, zu verhindern.

Zum Kulturgutschutz gehört zum einen das Verzeichnis national wertvollen Kulturgutes, in dem Museumsbestände, aber auch Gebäude etc. erfasst werden, zum anderen das Verzeichnis national wertvoller Archive, in dem ganze Archive, aber auch einzelne Bestände genannt sind. Zu letzterem gehört nun auch der Archivbestand der Stiftung Archiv der deutschen Frauenbewegung.

Ansprechpartnerin

Cornelia Wenzel