Shop KategorienShop Kategorien
zurück

Ariadne 51
Wechselwirkungen zwischen Zentrum und Provinz.
Frauenemanzipationsbestrebungen im
19. und 20. Jahrhundert



Info:

Redaktion: Dr. Gilla Dölle / Dr. Christina Klausmann
Erscheinungstermin: Mai 2007

Inhalt

  • Susanne Frank
    Vom Zentrum an die Peripherie - und zurück. Das nordamerikanische Suburbia und die Frauenbewegungen
  • DOKUMENTATION
    Anna Bernau: Wie sollen wir in der Provinz arbeiten?
  • Susanne Asche
    "Baden hat sich damit an die Spitze der Bewegung gestellt". Die wissenschaftliche Emanzipation der Frauen - ein Erfolg der Provinz
  • Jutta Schwarzkopf
    "Was die Frauen von Lancashire und Cheshire heute denken wird England morgen tun". Neue Impulse für die britische Frauenwahlrechtsbewegung aus der Provinz
  • Traudel Weber-Reich
    Metropolen für selbstbewusste Mutterhausschwestern. Frauengenossenschaften beim Aufbau des Gesundheitswesens um die Mitte des 19. Jahrhunderts
  • DOKUMENTATION
    Elsbeth Krukenberg: Berlin und die Provinzen
  • DOKUMANTATION
    Ika Freudenberg: Respekt für die Provinz
  • Petra Reiners
    Vom Leben "in einer falschen Stadt" oder in "unbegrenzten Möglichkeiten". Stadtkonzepte am Beispiel der Kindheitserinnerungen von Hedwig Dohm und Helene Lange
  • Ute Scherb
    Zwischen Theorie und Praxis: Die Freundinnen Marie Geck und Clara Zetkin
  • Ulrike Lahn
    Flog die Tomate auch in die Provinz? Die Anfänge der Zweiten Frauenbewegung in der Provinz und ihre Bewegungsstrategien
  • Sabine Schär / Kristina Schulz
    Peripherie und Zentrum im Fall der Schweiz: Überlegungen zu einer Forschungsagenda zur neuen Frauenbewegung in der Schweiz



Preis: 9.50 EUR  zzgl. Porto und Versand

Fragen zum Artikel







<- zurück zur Liste

Abonnement

Sie können die Ariadne abonnieren zum Preis von 19 Euro, zzgl. Versandkosten. Wenn Sie Interesse haben, wenden Sie sich bitte an Gilla Dölle

Information

Da das Archiv der deutschen Frauenbewegung als gemeinnützige Stiftung der Steuerpflicht nicht unterliegt, enthält der Rechnungsbetrag keine Mehrwertsteuer.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Dem Buchhandel gewähren wir 30 Prozent Rabatt.