Shop KategorienShop Kategorien
zurück

Ariadne 47
"Kriegsfrauen" und "Friedensmänner".
Geschlechterrollen im Krieg



Info:

Redaktion: Dr. Kerstin Wolff / Ute Kätzel
Erscheinungstermin: Mai 2005

Inhalt

  • Andrea Nachtigall / Anette Dietrich
    (Mit-)Täterinnen.
    Weiblichkeitsdiskurse im Kontext von Gewalt, Krieg und Nation
  • Kathrin Schlieter
    »A liberals' war«.
    Zur Funktion von Geschlechterbildern in den medialen Darstellungen des Kosovokrieges
  • Karin Baumgartner
    »Die Männer sind nicht zum Frieden geboren«.
    Krieg und Männlichkeit in den Texten von Helmina von Chézy, Caroline de la Motte Fouqué und Karoline Pichler
  • Florian Buch
    Friedfertige ›Männlichkeit‹ und ›Große Politik‹ in der Reichsgründungszeit.
    Über eine Codierung des liberalen außenpolitischen Diskurses
  • Christof Dejung
    Soldatenmütter und Offiziersmatratzen.
    Die Frauenhilfsdienste und die Frage der politischen Gleichstellung der Frauen in der Schweiz 1938-1945
  • Florian Altenhöner
    Das ›Heimatheer deutscher Frauen‹.
    Propaganda durch bürgerliche Frauen in Berlin 1918 zwischen ›Aufklärung‹ und Denunziation
  • DOKUMENTATION
    Franz A. Kaufmann: Das Heimatheer Deutscher Frauen
  • Bettina Blum
    »Einen weiblichen Soldaten gibt es nicht.«
    Helferinnen der Wehrmacht zwischen männlichem Einsatz und ›fraulicher Eigenart‹
  • DOKUMENTATION
    Erika Schulemann: Als »Blitzmädel« in Frankreich
  • Maria Fritsche
    Feige Männer? Fremd- und Selbstbilder von Wehrmachtsdeserteuren
  • DOKUMENTATION
    Verordnung über das Sonderstrafrecht im Kriege ...
  • Barbara Wagner
    Claude Cahun und Suzanne Malherbe.
    Körperbildinszenierungen und aktiver Widerstand
  • Alexandra Paffen
    »Lass uns doch nur den Krieg aus dem Spiele halten.«
    Die Geschwister Erika und Klaus Mann und ihre Einstellungen zu Pazifismus, Kampf und Krieg – ein Versuch
  • DOKUMENTATION
    Hugo Sellheim: Was tut die Frau fürs Vaterland?



Preis: 9.50 EUR  zzgl. Porto und Versand

Fragen zum Artikel







<- zurück zur Liste

Abonnement

Sie können die Ariadne abonnieren zum Preis von 19 Euro, zzgl. Versandkosten. Wenn Sie Interesse haben, wenden Sie sich bitte an Gilla Dölle

Information

Da das Archiv der deutschen Frauenbewegung als gemeinnützige Stiftung der Steuerpflicht nicht unterliegt, enthält der Rechnungsbetrag keine Mehrwertsteuer.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Dem Buchhandel gewähren wir 30 Prozent Rabatt.