ProjekteProjects

Projekte zur Frauenbewegung

Die Stiftung Archiv der deutschen Frauenbewegung führt vielfältige Projekte durch; ein wichtiger Schwerpunkt ist die Forschung. Dabei werden sowohl historische als auch sozialwissenschaftliche, politikwissenschaftliche und philosophische Fragestellungen der Frauen- und Geschlechtergeschichte bearbeitet.

Daneben werden auch Projekte durchgeführt, die der besseren Erschließung des Bestandes dienen und damit die Nutzungsmöglichkeiten für Forschung und Bildung verbessern, wie Onlinefindbücher, sachthematische Inventare oder Registerbände zu Zeitschriften.

Kulturelle, künstlerische und bildungspolitische Aktivitäten machen Themen aus der Geschichte der Frauenbewegungen und deren Verbindung zur Gegenwart einem breiten Publikum zugänglich.

Aktuelle Projekte

Der Friedensdiskurs der west- und ostdeutschen Frauenorganisationen von 1945 bis 1955

Laufzeit: 1.6.2016 bis 30.11.2017
Bearbeiterin: Helke Dreier, M.A.
gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst

 

Gestern virtuos, morgen virtuell. Erschließung und Digitalisierung von historischen Dokumenten der deutschen Frauenbewegung

Laufzeit: 1.10.2016 bis 31.12.2019
Bearbeiterinnen: Helke Dreier, M.A.; Barbara Günther, M.A.; Pia Kühltrunk, M.A.; Dr. Tanja Roth (bis 31.12.2016); Dr. Mirjam Sachse; Cornelia Wenzel
Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Ansprechpartnerinnen

Dr. Kerstin Wolff - Forschung
Silke Mehrwald - Bibliothek
Barbara Günther - Archiv
Dr. Gilla Dölle - Veranstaltungs-
organisation
Laura Schibbe - Publikation/Bildung