Stiftung Archiv der deutschen FrauenbewegungHome

Archiv, Bibliothek und Forschungszentrum zur Geschichte der deutschen Frauenbewegung ─ Willkommen!

Die Stiftung sammelt, forscht und publiziert zur Geschichte von Frauen und Frauenbewegungen in der Zeit von 1800 bis in die 1960er Jahre. Die Verbreitung des Wissens über die Frauenbewegung und ihre Protagonistinnen in der Öffentlichkeit durch Vorträge, Lesungen, Konzerte und Ausstellungen ist uns ein großes Anliegen.


Einladung: Montag, 25. Juni 2018 um 18.00 Uhr

100 Jahre Frauenwahlrecht - Filmvorführung: „Die göttliche Ordnung“

Das Göttinger Centrum für Geschlechterforschung lädt ein zum moderierten Filmscreening mit Dr. Kerstin Wolff

Anlässlich des Jubiläums zur Einführung des Frauenwahlrechts in Deutschland vor 100 Jahren lädt das Göttinger Centrum für Geschlechterforschung zu einer Film- und Diskussionsveranstaltung am 25. Juni 2018 ein. Der Spielfilm „Die göttliche Ordnung“ (Petra Biondina Volpege, 2017) über die zweite Frauenbewegung und den Kampf um das Frauenwahlrecht in der Schweiz wird eingeführt von Dr. Kerstin Wolff (Archiv der deutschen Frauenbewegung). Im Anschluss wird es bei Snacks im Kabale die Möglichkeit zur weiteren Diskussion geben.

Ort: im Kino Lumière, Geismar Landstraße 19
Kosten: 7€, ermäßigt 6€


Einladung: Dienstag, 26. Juni 2018, 18:00 bis 20:30 Uhr

Salongespräche - FRAUEN. NETZWERKEN. STRATEGIEN ZUR PARTIZIPATION

Referentinnen: Dr. Kerstin Wolff, Historikerin, AddF; Dr. Antje Buche, Sozialwissenschaftlerin, Studienzentrum für Genderfragen in der EKD;  
Dr. Helga Luschokat, Vorstandsvorsitzende der Europäischen Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft Berlin [EAF], Soroptimist International; N.N.
Moderatorin: Margarita Tsomou, Journalistin, Missy Magazine

Im Jahre 1918, somit vor 100 Jahren, erhielten Frauen in Deutschland das aktive und passive Wahlrecht, welches eine Grundlage für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ist. Viele Frauen haben für dieses Recht fast ein Jahrhundertlang gekämpft. Am Abend hören wir, welche Bedeutung das Frauenwahlrecht früher hatte und wie sich Frauen zusammengetan haben und für dieses gekämpft haben. Um den Blick nach vorne zu wenden fragen wir aber auch, was Frauen der unterschiedlichen Generationen heute mit diesem Erfolg verbinden, wie wir mit den derzeitigen antifeministischen Frauen- und Familienbildern umgehen und was wir der Politikverdrossenheit von Frauen entgegenhalten können.

Ort: Saal im Renthof Kassel (Alte Brüderkirche) Renthof 3, 34117 Kassel
Kosten: 10 €
Anmeldungen: schriftlich bis 20. Juni 2018, unter www.ekkw.de/service/erwachsenenbildung.php
Veranstalterin: Referat Erwachsenenbildung im Dezernat Bildungder Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Debora Gillessen, Tel: 0561-9378-384, Email: Debora.Gillessen@ekkw.de


Einladung - 15. September 2018, Humbold-Universität zu Berlin, Campus Mitte

Feministische SommerUNI Berlin des ida-Dachverbands

Die feministische Sommeruniversität 2018 ist Teil der mehrtägigen Feierlichkeiten zur Eröffnung des Digitalen Deutschen Frauenarchivs, kurz DDF. Seit 2016 entwickelt der i.d.a.-Dachverband ein Online-Portal, um Teile der analogen Bestände aus feministischen Archiven, Bibliotheken und Dokumentationsstellen für alle digital verfügbar zu machen.

Am 13. September 2018 geht das DDF-Portal online. Aus diesem Anlass lädt der i.d.a.-Dachverband zusammen mit seinen Mitgliedseinrichtungen am 15. September 2018 nach Berlin ein! Das Programm bietet von 10 bis 21:30 Uhr über 60 Workshops, Diskussionsrunden, Filme u.v.m. in mehr als 4 Hörsälen und 13 Seminarräumen an der Humboldt-Universität zu Berlin.Nach Abschluss des Programms laden wir ein zum Abendspaziergang von der Humboldt-Universität nachKreuzberg zur Sommeruni-Kneipe.


Neues Dossier zur Geschichte des Frauenwahlrechts

Was hat der Internationale Frauentag mit dem Frauenwahlrecht zu tun? Wie ist es überhaupt zum Frauenwahlrecht gekommen? Welche Debatten und Forderungen standen dahinter? Und wie hat sich die Frauenbewegung eingebracht? Diese und noch viel mehr Fragen werden im neuen Dossier "Zur Geschichte des Frauenwahlrechts" aufgenommen und mit spannenden Digitalisaten aus den Beständen des AddF präsentiert. 


Adresse / Öffnungszeiten

Gottschalkstraße 57
D - 34127 Kassel
Tel.: +49 (0)561-989 36 70
Fax: +49 (0)561-989 36 72
E-Mail: info@addf-kassel.de
Di.-Do. 11-17 Uhr u.n.V.
Anfahrt Auto
Anfahrt Straßenbahn